StartseiteStartseite KontaktKontakt

Werner SZENDI - international visual artist

Austria | Australia | Czech | Dubai | Germany | Italy | Tanzania | Turkey

Facebook Twitter Instagram Youtube Linkedin Xing Google+

ArtStack

Über sein Werk

Inspiration - ein schöpferischer Augenblick

"Das Malen ist für mich ein kreativer Prozess, der nicht erst mit der Tätigkeit selbst beginnt. Der Anfang jedes schöpferischen Augenblicks ruht für mich im Leben selbst. Diesen Augenblick zu erkennen, Erfahrung und Inspiration zuzulassen und umzusetzen, machen den Weg eines jeden Künstlers aus. Die Werkzeuge meiner Wahl sind Staffelei und Leinwand. Das, was sich im Laufe des Malens auf dem weißen Untergrund manifestiert, ist weder auf einen bestimmten Stil noch auf bestimmte Maltechniken reduziert. Das Leben wie das Universum, sind nicht Resultat von Einschränkung sondern von Ausdehnung - meist jenseits unserer Vorstellungskraft. Der kreative Akt des Malens löst in mir stets eine Reise zu meinem wahren Selbst aus; ist Meditation, Kontemplation und Reflexion in einem. Und vor allem, ein Ausdruck tief empfundener Freude am Leben. So sehe ich meine Bilder auch als Kanal für heilende Energien, die, sofern der Betrachter es zulässt, ihre Wirkung entfalten können."

Welt- & Kunstverständnis

Werner Szendi LEBT seine Kunst und konnte bereits früh seiner Kreativität Ausdruck verleihen. "Seit meinem 16. Lebensjahr ist die bildende Kunst ein wichtiger Teil meines Lebens. Ich empfinde große Dankbarkeit dafür, dass mein familiäres Umfeld meiner künstlerischen Berufung nie Steine in den Weg gelegt hat. Bis heute, wo meine Lebenspartnerin mein Maler-Sein begleitet und unterstützt, und fast jede "Geburt" meiner Bilder "live" miterlebt. Sie ist mehr als die Muse an meiner Seite, mit der sich jeder Künstler gerne schmückt. Als konstruktive Kritikerin, erste Betrachterin der Kunstwerke und oft auch Helferin bei der Namensgebung, kommt ihr eine wesentliche Rolle zu", erläutert Szendi, dessen Bilder sein Atelier nie ohne Namen verlassen. "Jedes Wesen im Universum wird erst durch seine Benennung zum Leben erweckt. Die Schöpfung erhält durch die Namensgebung eine eigene Identität. Wir erkennen und benennen", daher so der Künstler weiter, ist der Name oder Titel des Bildes eine Art Wegweiser für den Betrachter. "Es ist die erste Ansprache an den Bildbetrachter."

Sichtbare Materialien & mentale Energie

Der Künstler Werner Szendi zeichnet sich dadurch aus, dass er mehr als die sichtbare Formensprache nützt: "Ich lege mich auf keine Stilrichtungen, Materialien oder Darstellungsformen fest." Eher noch hält sich der Österreicher an die großen Meister der italienischen Renaissance, deren Schöpfungsenergie in vielerlei Formen Umsetzung fand. Szendi arbeitet mit sichtbaren und "unsichtbaren" Materialien. Für unser Auge machen Bleistift, Acrylfarbe, Öl, Blattgold und Halbedelsteine seine Kunst sichtbar; für unser geistiges Auge ist es die spirituelle Energie, die er in die Bilder einfließen lässt. Daher sind viele seine Bilder Auftragswerke für Gesundheitsinstitutionen und finden Eingang in Praxen von Heilpraktikern und Medizinern.

Künstlerbiografie

Der österreichische Künstler Werner Szendi wurde 1966 im burgenländischen Ort Güssing geboren. Seine Jugendjahre verbrachte er im südlichen Burgenland, einer Natur- und Kulturlandschaft mit kontemplativen Impetus. Sein künstlerisches Schaffen beginnt früh, bereits mit 18 Jahren malt Szendi Auftragswerke für mehrere Kirchen in der ländlichen Umgebung. Durch die Beschäftigung mit der sakralen Kunst erschließt sich der junge Künstler die Techniken der alten Meister. Die uneingeschränkt erschaffenden Künstlerseelen eines Leonardo da Vinci oder Michelangelo Buonarotti prägen sein Kunstverständnis bis heute. In den neunziger Jahren malt Szendi in den verschiedensten Stilrichtungen und widmet sich den unterschiedlichsten Themen. Mit dem Umzug nach Wien folgten erste größere Ausstellungen in Österreich und der Türkei, sowie die Teilnahme an Kunstmessen im In- und Ausland. Aktuelle Projekte werden ihn in Zukunft nach Deutschland und verstärkt in den arabischen Raum, dort vor allem nach Dubai, führen. Der Künstler unterstützt auch soziale Projekte (http://projektalice.org) und stellt Kunst im öffentlichen Raum (www.radissonblu.de/palaishotel-vienna) aus. Seine Bilder finden sich auf Buch-Covers, Plakat-Illustrationen, Musical- und anderen Veranstaltungsankündigungen. 2005 erhielt Szendi den renommierten Schweizer Kunstpreis ARS NOVA SUISSE. Werner Szendi lebt und arbeitet in Wien.

Texte: Romana Kanzian

© Werner Szendi ★ KontaktImpressum ★ Update: 29.8.2017